Wassertreten, Würstchenbraten und Wiedervereinigung mit Emma und Jo.

Die Ruhr. Unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2012. Dies sind die Abenteuer des weißen Pössl-Womos, das mit seiner zwei Personen starken Besatzung drei Tage lang unterwegs ist, um die Ruhr zu erforschen, neue Zuflüsse und neue Zivilisationen.

Viele Lichtjahre von Köln entfernt dringt der Pössl in Galaxien vor, die nie ein Mensch zuvor … ok, Augen wieder auf, wir sind im dichtbesiedelten Ruhrgebiet und die Menschen sprechen nicht klingonisch. „Wassertreten, Würstchenbraten und Wiedervereinigung mit Emma und Jo.“ weiterlesen

Kühe, Klosteranlagen, back to Köln

Ein höchst entspannter Samstag in Limburg, der bereits wieder in Aachen mit Freunden in einem netten Lokal endete. Wir genossen den Morgen „am Bosrand“, mit einem Frühstück mit frischen Brötchen draußen an der frischen Luft. Klare, sonnige Luft, und unsere Reise geht schon ein kleines bißchen zu Ende, denn wir wollten abends schon wieder in Aachen sein, und Sonntags in Köln noch das eine oder andere vom Museumsfest mitnehmen. „Kühe, Klosteranlagen, back to Köln“ weiterlesen

In Heerlen, um Heerlen und um Heerlen herum.

Langes Wochenende! Und endlich Zeit genug gehabt, unseren Pössl ein wenig auszustatten. Die letzten Wochen haben wir unseren Kleinen glücklich vor der Haustür geparkt, und sind immer mal runtergegangen, um was nachzumessen, nachzuschauen, reinzutragen und so weiter. Ganz geschafft haben wir es nicht: Zusätzliche Steckdosen müssen noch warten (diese ganze Wechselrichter-Klamotte ist doch komplexer als gedacht) und ein paar Anti-Klapper-Extras für die Geschirrschränke sowie eine Lösung für die Mülltüten sind auch noch offen.Aber die guten Antirutschfolien (von IKEA, übrigens deutlich günstiger als im Campingbedarf) in Schubladen und Schränke und ein Grundsortiment aus Gläsern, Tellern und Töpfen sowie Basisgewürzen, Kaffee und Nutella einsortiert. Eine neue Wok-Pfanne von IKEA war dann auch dabei, sie harrt noch der Einweihung. Sobald wir die Schubladen und Schränke so haben, wie wir uns das vorstellen, gibt’s eine Fotoserie dazu, bis jetzt ist es noch etwas improvisiert. „In Heerlen, um Heerlen und um Heerlen herum.“ weiterlesen