Letzter Tag in St. Pol de Leon

Heute ist der letzte Tag auf dem schönen Campingplatz Ar Kleguer bei St. Pol de Leon. Morgen früh geht’s dann nach einer Woche weiter die Nordküste entlang. In Richtung St. Brieuc die Küste entlang wird sich schon was finden, wo wir die letzten Tage unseres Urlaubs verbringen werden.

morgens um halb acht
morgens um halb acht

Ich wollte eigentlich einen langen Marsch in Richtung der von hier erkennbaren Anlegestelle für diese großen Fährschiffe, die hier vorbeikommen, machen. Das Wetter wurde aber plötzlich regnerisch und ich traute mich nicht fünf Kilometer raus ohne Unterstellmöglichkeiten.

So habe ich mich dann mit Ute zusammen auf den Weg in den Ort St. Pol de Leon gemacht um noch so wichtige Dinge wie Orangenmarmelade, Zewatücher und Vino zu kaufen. Zwei Kilometer bergauf bis zur Kathedrale und dann noch wenige Meter bis zum „Super U“.

Vor dem U noch kurz einen Grand Cafe Creme getankt und Tabac – zu unverschämten Preisen – gekauft. Selber Schuld. Hatte ich noch in Köln überlegt eine Dose mehr mitzunehmen, jetzt fehlt er halt.

Nach dem Supermarkt kam dannn der gemütliche Teil: rumbummeln, Wohnmobile ansehen und rumträumen welches man sich dann doch nicht leisten kann, schattiges kleines Cafe finden und mittags in der prallen Sonne das erste Bierchen konsumieren.

Cafe du Kreisker mit Ute und Bierchen
Cafe du Kreisker mit Ute und Bierchen

Dann ging es wieder zurück zum Campingplatz. Diesmal zwei Kilometer vorwiegend bergab.

Angekommen nach den Strapazen erst mal einen Kaffe trinken und Baguette mit Camembert. Dann ein Mittagsnickerchen und schon ist der halbe Tag Geschichte.

Ach ja…Vorgestern war Markttag in St. Pol de Leon. Den durften sich die Mädels natürlichnicht entgehen lassen. Bin nach einer Stunde hinterher getrottet um auch mal vorbeizuschauen.

Ein paar Bildimpressionen häng ich hier einfach mal auf, den Rest werde ich später in der Bildergalerie einfügen.

Markt in St. Pol de Leon
Markt in St. Pol de Leon
viel Wurstauswahl...lecker
viel Wurstauswahl…lecker
Korbwaren, alles schön bunt hier
Korbwaren, alles schön bunt hier
typisch Markt eben...
typisch Markt eben…
Taschen und Köpfe...
Taschen und Köpfe…
rudelweise bretonische Mädchen
rudelweise bretonische Mädchen

Heute Abend zum Abschluß endlich Moule Frites im Restaurant vor dem Platz. Quasi als Krönung unseres Aufenthalts hier. Dann muß man wenigstens am letzten Abend nicht mehr spülen.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.