Erster Ausritt mit dem Atera Strada ins Ruhrgebiet

Ein kleiner Ausflug ins Ruhrgebiet stand eh an, um mit ein paar Freunden im Landschaftspark zu grillen. Eine gute Gelegenheit, mal wieder etwas Industriekultur zu schnuppern. Erster Stopp war Hattingen-Henrichshütte. Der Stellplatz liegt zwischen Ruhr und dem ehemaligen Stahlwerk Henrichshütte, und Minuten mit dem Fahrrad entfernt die Altstadt von Hattingen.

Hattingen und seine überaus schnucklige Altstadt. Wenn die Läden um halb sieben schließen, beginnt das Leben auf der Straße. Fast wie in Italien ;-)
Hattingen und seine überaus schnucklige Altstadt. Wenn die Läden um halb sieben schließen, beginnt das Leben auf der Straße. Fast wie in Italien ;-)

„Erster Ausritt mit dem Atera Strada ins Ruhrgebiet“ weiterlesen

Atera Strada DL 3 – unboxing

Atera Strada DL 3 – unboxing

Rumgeeiert haben wir lange genug: Die festmontierten Türhänger-Träger à la Carrybike kommen wegen der Wohnmobil-Parkplatzsituation in Köln für uns nicht in Frage (noch x cm mehr am Hintern). Der schnucklig zusammenklappbare Alko-Prototyp vom letzten Jahr auf der Messe ist vermutlich nicht über den Prototyp-Status rausgekommen, oder sie verstecken ihn gut.

Was tun? Kastenwagenstammtische zum Ausprobieren gab’s grad nicht passend, und kompetente Beratung – geschweige denn Vorführung – kann man von den hiesigen Atera-Händlern im Westen von Köln auch nicht erwarten: „Türen öffnen mit dem Atera Strada DL geht generell nicht“; „wozu brauchen Sie einen DL3, wenn Sie nur 2 Fahrräder transportieren wollen?“ – also doch wieder mal ausschließlich aufs Kastenwagenforum vertrauen, wo es weit und breit in unserer Preisklasse nur schallt: „Atera Strada DL 3, der richtige Kupplungsarm dazu und es klappt auch mit der Hecktür“. „Atera Strada DL 3 – unboxing“ weiterlesen