Atera Strada DL 3 – unboxing

Rumgeeiert haben wir lange genug: Die festmontierten Türhänger-Träger à la Carrybike kommen wegen der Wohnmobil-Parkplatzsituation in Köln für uns nicht in Frage (noch x cm mehr am Hintern). Der schnucklig zusammenklappbare Alko-Prototyp vom letzten Jahr auf der Messe ist vermutlich nicht über den Prototyp-Status rausgekommen, oder sie verstecken ihn gut.

Was tun? Kastenwagenstammtische zum Ausprobieren gab’s grad nicht passend, und kompetente Beratung – geschweige denn Vorführung – kann man von den hiesigen Atera-Händlern im Westen von Köln auch nicht erwarten: „Türen öffnen mit dem Atera Strada DL geht generell nicht“; „wozu brauchen Sie einen DL3, wenn Sie nur 2 Fahrräder transportieren wollen?“ – also doch wieder mal ausschließlich aufs Kastenwagenforum vertrauen, wo es weit und breit in unserer Preisklasse nur schallt: „Atera Strada DL 3, der richtige Kupplungsarm dazu und es klappt auch mit der Hecktür“.

Unsere Kupplung hat 43 Millimeter bis zur Unterkante Tür, das dürfte nach allem, was man so liest, nicht reichen. Dennoch haben wir  mangels Alternativen erst einmal den Atera bestellt und wollen schauen, ob wir danach einen neuen Kupplungskopf ordern. Worst Case wäre ja „nur“, die Tür nicht aufzukriegen.

Zum Lieferanten via ebay (einer von mehreren mit demselben Preis) hieß es „Ware vorrätig, Lieferung am 5./6. Juli bei heutiger Zahlung“ – Rückfragen am Montag zur konkreten Lieferzeit ergaben keine Antwort, Anruf am Mittwochmorgen ergab „ist schon im Auslieferungslager, geht heute raus“. Nun ja. Die DHL-Sendungsnummer funktionierte nicht, weil die Ware dann heute mit GLS kam.  Trotzdem haben wir uns gefreut, als das Paket dann endlich da war; laut innenliegendem Aufkleber übrigens am 4.7. bei Atera in Wangen an den Händler abgeschickt, am 5. 7. eingetroffen. Soviel zum Thema „10 Stück vorrätig“ … Nach zwei Einkäufen bei diesem Lieferanten war das wohl der letzte (ich hab kein Problem mit 8 Tagen Lieferzeit, aber ich will nicht veräppelt werden).

Aber jetzt los, auspacken!

Schnipp. schnapp.
Schnipp. schnapp.
Innenkarton
Innenkarton
Sieht handlich aus. Der Nachbar kommt auch schon zum Zuschauen.
Sieht handlich aus. Der Nachbar kommt auch schon zum Zuschauen.
Hier muß es wohl sein: read the f*** manual!
Hier muß es wohl mal sein: read the f*** manual!
Aufgeklappt …
Aufgeklappt …
Aufgesetzt …
Aufgesetzt …
… nach etwas Gewackel saß er auf der Kupplung …
… nach etwas Gewackel saß er auf der Kupplung …
 Sitzt, paßt und …
Sitzt, paßt und …
… hat noch Luft!
… hat noch Luft!
Der große Moment: Kupplung ist nicht das Problem, Tür geht auch auf, aber nicht vollständig.
Der große Moment: Kupplung ist nicht das Problem, Tür geht auch auf, aber nicht vollständig.

So, ist das jetzt so richtig oder nicht? Gleich mal im Kastenwagenforum nachfragen … und morgen geht’s übers Wochenende Richtung Ruhrgebiet, Industriekultur-Stellplätze checken und Reality-Check mit dem Atera.

 

11 Kommentare

  1. ausmessen wieviel von der Tür im Wege ist, anzeichnen, sauberen Schnitt mit der Flex, das abgeschnittene Stück per Klettband wieder ansetzen……..Problem gelöst :-)
    Kann ich euch machen wenn ihr wieder zurück seid.

    LG Jo

  2. Hi Mike, ja, haben wir inzwischen (von Hook.cz), nicht kürzer, aber etwas flacher vom Arm her und damit tiefer. Es hängt immer noch ein wenig davon ab, wie grade man steht, und wie weit der Träger dann hinten runter kommt (und wie geschickt man das Teil angebracht hat), aber in der Summe geht mindestens eine Tür immer auf. Stühle raus und rein, Gasflasche tauschen usw. sind kein Problem.

  3. Hey Elke,

    kannst du hook empfehlen? Ich denke, dass ich genau das selbe Problem habe. Wichtig wäre mir einfach nur, dass ich die Stühle und einen Tisch rein und raustragen kann, wenn mir danach ist?

    Vielen Dank :-)

    Grüße
    Christian

  4. Hi Christian, halbwegs. Es ist das, was alle im Kastenwagenforum empfehlen, und bei den meisten geht es, wenn die zwei Fahrräder auf den hinteren Außenschienen montiert sind. Da unsere Fahrräder sehr unterschiedlich hoch sind, klappt das so nicht. Aber wir kriegen die Türen meistens so weit auf, daß man Gasflasche umstecken oder Stühle rausholen kann. Das klappt also, wenn auch nicht so perfekt wie in der Theorie.

    Grüße,
    elke

  5. Hey Elke,

    mit so einer schnellen Antwort hätte ich ja gar nicht gerechnet. Vielen lieben Dank :-) Und du meinst, es gibt absolut keiner alternative und vielleicht besser Lösung? Dooferweise sind unserer Räder auch unterschiedlich hoch. Mensch, das ist doch ein Mist.Ok, wenn die Stühle rauszuholen sind, dann wird ja vermutlich auch mein Tisch auch noch rauszuholen sein.

    Lieben Gruß
    Christian

  6. Christian, ich weiß es nicht. Vielleicht haben wir auch bloß ein paar linke Hände ;-) Meistens reicht es jedenfalls mit dem Türen öffnen, mindestens eine geht auf.

  7. Hallo
    Wir vom Travel-Cycle Team haben auch den DL 3 dran. Unsere Türen gehen beide nicht GANZ auf, aber so weit, dass man Stühle und Tische rausholen und auf der anderen Seite die Gasbuddel umklemmen kann. Um eine Gasflasche neu in den Gaskasten einzubringen, müssen wir den DL 3 verschwenken. Aber auch das geht.
    Lieben Gruß
    Travel-Cycle Team

  8. Hallo Helmut, ein Kollege aus dem Kastenwagenforum hatte damals freundlicherweise mehrere in Tschechien bestellt. Der Preis bewegte sich inkl. Versandkosten bei gut 50 Euro. Du könntest es über die E-Mail-Adresse prodej (at) hook-tz (punkt) cz versuchen, das lief recht problemlos, soweit ich weiß. Viel Erfolg + Grüße, elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.