Im wilden Norden Rumäniens – Maramureș

Rumänien mit dem Wohnmobil: Maramureș – Breb Nach der kleinen Planänderung im Apuseni-Gebirge, wo wir nicht so lange blieben wie gedacht, machten wir uns auf nach Norden, um die letzten Tage in Rumänien im Maramureș zu verbringen. Irgendwie war ich zunächst gar nicht so scharf auf diese Gegend, weil ich …

Einmal binäre Route durch Apuseni und zurück auf Anfang

Mit dem Wohnmobil nach Rumänien, Apuseni-Nationalpark Mit Cluj und Ghilau waren wir nordöstlich des Apuseni-Naturparks gelandet, der auch mit schönen, hochgelegenen Aussichtspunkten und Wanderrouten strunzte. Um die im Womo-Führer empfohlenen Routen zu nehmen, hätten wir von Süden einsteigen müssen, also einmal rundherum – rund 140 Kilometer über kleine Straßen. Fanden …

Ein Tag in der Stadt – Cluj-Napoca (Klausenburg)

Den Regentag in Turda nutzten wir, um die Saline Turda zu besichtigen – beeindruckender unterirdischer Zirkus für die ganze Familie, aber nicht genug für einen Blogbeitrag … und reisten dann die paar Kilometer weiter nach Cluj-Napoca, zu deutsch Klausenburg und – tusch – eine Partnerstadt von Köln. Nachmittags querten wir …

Siebenbürgen-Bilderbuch, Plastikmüll und Seeungeheuer

Mit dem Wohnmobil durch Rumänien, (irgendwann am Wochenende): Sebeș – Alba Iulia – Turda-Schlucht Nach dem luxuriösen niederländischen Campingplatz in Gărbova waren wir bereit für etwas mehr Natur. Auf der Strecke nach Turda liegen jedoch noch Sebeș (deutsch Mühlbach) sowie die unbedingte Empfehlung der Archäologen in Sarmizegetusa, die Vauban-Festung in …

Pösslchen nimmt ein Stück von der Transalpina

Mit dem Wohnmobil durch Rumänien, Tag 7: Sarmizegetusa – Petroşani – Transalpina – Gărbova Von unserem Ausgangspunkt Sarmizegetusa bzw. Retezat kann man in Hațeg einfach nach Norden fahren und dann auf gut ausgebauten Straßen über Deva nach Alba Iulia düsen. Aber wer will das schon? Wir entscheiden uns für die …

Römerspuren, Bisons und Baden im Fluss

Mit dem Wohnmobil durch Rumänien, Tag 4-6: Vom Banat nach Siebenbürgen (Transsilvanien) – Retezat-Nationalpark Timisoara, wo wir nach Rumänien eingestiegen sind, liegt schon wieder Tage und Welten zurück: Pösslchen reist durch den Süden der historischen Region, die sowohl Siebenbürgen als auch Transsilvanien heißt. Muß man erst mal wissen. Wir haben …

Pösslchen goes solar und der Stand der Dinge 2017

Sieben Jahre, über 100.000 Kilometer, überholter und wie ein Kätzchen schnurrender Euro-4-Motor nach dem Motorschaden-Drama 2016, drinnen nichts zu meckern – wir haben den festen Vorsatz, Pösslchen noch viele Jahre zu fahren, wenn man uns läßt. Noch 5 Arbeitstage, dann ist es wieder so weit – große Sommertour Richtung Osten. …