Brignogan Plage – wieder kein Leuchtturm in Sicht

Nächstes Ziel – nach Lodonnec – war Brignogan Plage. In Brignogan gibt es zwei Campingplätze. Wir haben beide schon besucht. Der mit dem schöneren Strand und der bezaubernden Aussicht auf den alten Leuchtturm ist allerdings für dieses Menschenleben tabu. Jo findet ihn viel schöner. Er hat am 20 Meter entfernten Strand auch Bäume und Gebüsch, die Schatten spenden. Aber den Platz den wir damals hatten war Mariechen ZU schattig und sie fühlte sich permanent unwohl. Also steuerten wir zum dritten mal den anderen Platz an.
Der einzige Pluspunkt aus Jos Sicht ist das verfügbare WLAN, das aber diesesmal nicht lückenlos seinen Dienst verrichten wollte. Egal, Diskussionen mit Frauen sind absolut sinn- und fruchtlos. Jo steht inzwischen jenseits der früheren Resignation und sieht mit Entspannung die positiven Seiten des Lebens und damit auch dieses Platzes. Wenn man einmal die innere Revolte gegen Bevormundung beigelegt hat, sieht man den traumhaften Strand und die Bucht direkt mit anderen Augen.
Schaut euch die Bilder an.

Gegenüber von unserem Strand, am anderen Ende der Bucht, haben wir eine verlassene Hotelanlage mit vielen bezaubernden Gebäuden entdeckt. Vor etlichen Jahren hatten wir mal mit unserer Emma (unser VW Bus) dort im Eingangsbereich gestanden.
Jetzt ist es seit Jahren verlassen und einer der „Lost Places“ geworden.
Ein paar Worte und Bilder dazu vielleicht später an diesem Platz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.