Römerspuren, Bisons und Baden im Fluss

Mit dem Wohnmobil durch Rumänien, Tag 4-6: Vom Banat nach Siebenbürgen (Transsilvanien) – Retezat-Nationalpark Timisoara, wo wir nach Rumänien eingestiegen sind, liegt schon wieder Tage und Welten zurück: wir sind im Süden der historischen Region, die sowohl Siebenbürgen als auch Transsilvanien heißt. Muß man erst mal wissen. Wir haben eine …

Pösslchen goes solar und der Stand der Dinge 2017

Sieben Jahre, über 100.000 Kilometer, überholter und wie ein Kätzchen schnurrender Euro-4-Motor nach dem Motorschaden-Drama 2016, drinnen nichts zu meckern – wir haben den festen Vorsatz, Pösslchen noch viele Jahre zu fahren, wenn man uns läßt. Noch 5 Arbeitstage, dann ist es wieder so weit – große Sommertour Richtung Osten. …

Avesnois, Entdeckungen im Nordosten Frankreichs

Wieder einen grünen Flecken auf der Landkarte rausgesucht, der sich für ein langes Wochenende eignen könnte. Nur rund 250 Kilometer von Köln entfernt, entlang der Standardroute nach Paris kurz vor Valenciennes liegt der Regionale Naturpark Avesnois, den wir am Vorabend des langen Fronleichnam-Wochenendes ansteuern.

Wohnmobilstellplatz Coucy-le-Château-Auffrique

Den Wohnmobilstellplatz Coucy-le-Château-Auffrique haben wir auf unserer Paris-Reise zunächst wegen seiner praktischen Lage ausgewählt: Er liegt schön als Zwischenstopp auf der Rückfahrt Richtung Belgien oder Luxembourg. Genau in der Mitte zwischen den sehenswerten Kathedralenstädten Laon, Soissons und Noyon in der Picardie (heute: Region Hauts-de-France), aber auch nicht weit von der …

Abendspaziergang durch La Défense

Zu den Dingen, die man nicht unbedingt beim ersten oder zweiten Paris-Besuch auf der Liste hat, gehört das Hochhausviertel La Défense. Aber wir haben uns ja etwas Zeit mitgebracht für die moderne Pariser Architektur jenseits der Louvre-Pyramide (wie nannte sie der Polizist in Sakrileg? „Pickel auf dem Antlitz von Paris“). 

Paris zu zweit Ostern 2017

Paris … endlich mal zu zweit und mit etwas mehr Zeit als sonst. Es ist zwar das lange Osterwochenende und vermutlich einiges los, aber da wir ja diesmal nicht unbedingt die touristischen Hotspots abklappern müssen, wird es wird schon auszuhalten sein. Unser geliebter Wohnmobilstellplatz im belgischen Huy, nur rund 160 …

Gotik in Rouen, Enten in Montville

Von Jumièges und seinem Womo-Stellplatz, wo wir fast ganz alleine waren, ist es ein Katzensprung nach Rouen, der Hauptstadt der Normandie. Wir drehten aufgrund der etwas komplexeren Topographie ein paar Runden, bevor wir den so genannten Wohnmobilstellplatz direkt an der Seine erreichten. Wegen Winter fanden wir die zentrale Lage eigentlich …