An Umbrien kratzen.

Toskana mit dem Wohnmobil, Tag 13/14 (Pienza – Montichiello – Sant‘ Antimo; Monte Amiata – Pitigliano) Liebe Güte, was haben wir in zwei Tagen wieder alles gesehen. Dabei lassen wir es doch sooo ruhig angehen! Unsere letzte Nacht bei „Il Treccolo“ hatte mal wieder gut durchgeregnet, und den einzigen anderen …

In Caso di Nebbio … ein nebliger Tag im Val d’Orcia

Toskana mit dem Wohnmobil, Tag 11 (Montepulciano – Chianciano Terme) Die Nacht über trommelte der Regen aufs Pösslchen und unser grasbewachsener Stellplatz hatte wieder mit den Wassermassen zu kämpfen. Wir überlegten, eins der Thermalbäder in der Umgebung aufzusuchen, um einen regnerischen Tag zu genießen. Rapolano schien überteuert und wenig attraktiv, also …

Siena am Sonntagmorgen, weiter Richtung Crete

Toskana mit dem Wohnmobil, Tag 9 (Siena – Crete) Die Nacht auf dem unsäglichen „Busparkplatz“ in Siena war erstaunlich ruhig, wenn wir auch zum ersten Mal das Bedürfnis hatten, unseren „Knackerschreck“, eine Stange zwischen den vorderen Türen, die das Öffnen verhindern und vor allem optisch abschrecken soll, nächtens zu installieren.

Florenz ohne Uffizien, Campanile und Domkuppel …

Toskana mit dem Wohnmobil, Tag 4 (Florenz) Wir haben uns für heute etwas Individuelleres ausgesucht, nach der täglichen Bustour zum San Marco zieht es uns zunächst in die Bibliotheka Laurentiana, eine von Michelangelo entworfene Bibliothek der Medici, die sich an die Kirche San Lorenzo anschließt. Klang nach hundert Metern alter geschnitzter …

Vom Versuch, Florenz „ganz ruhig angehen zu lassen“

Toskana mit dem Wohnmobil, Tag 3 (Florenz) (nicht wundern, warum die Beiträge so zeitverzögert kommen, wir teilen uns hier oben in Fiesole wohl eine Funkzelle mit Tausend Fiesolanern …) Die zweite Nacht erst – und wir schlafen wie eine Ladung Carrara-Marmor. Ein ruhiger Morgen, bis der Nachbar aus Polen seinen Hymer-Motor …