Datenschutz auf diesem Blog

Ok, dann fangen wir mal an: Das hier ist unsere „Erklärung zur Informationspflicht“, auch Datenschutzerklärung genannt.

„Reisen aus Leidenschaft“ ist ein privates Projekt, in dem wir unsere persönlichen Erlebnisse rund ums Wohnmobil erzählen, ohne kommerziellen Hintergrund, deshalb unterliegen wir unseres Wissens nicht der DS-GVO (siehe Geltungsbereich und Erwägungsgrund 18), aber da uns ist der Schutz persönlicher Daten generell wichtig ist, auch für uns selbst, reduzieren wir die Verarbeitung Deiner Daten auf diesem Blog ebenfalls möglichst auf ein Minimum.

Wenn wir Deine Daten speichern, dann nur auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO, TKG 2003). Auf dieser Seite informieren wir Dich über die wichtigsten Punkte der Datenverarbeitung in diesem Blog.

Kontakt und Kommentare

Wenn Du per E-Mail Kontakt mit uns aufnimmst, werden Dein Name, Deine E-Mail-Adresse und was Du uns sonst so schreibst, natürlich auf unseren privaten PCs (Mailprogramme oder Webmailer) gespeichert. Diese Daten sehen wir als eine private Kontaktaufnahme an. Wir geben diese Kontaktdaten nicht ohne Deine Einwilligung weiter und löschen sie gerne auf Anforderung.

Wenn Du unter unseren Blogbeiträgen einen Kommentar schreibst, speichert WordPress die von Dir angegebene E-Mail-Adresse, Deinen angegebenen Namen sowie die IP-Adresse, unter der Dein Gerät gerade mit dem Internet verbunden ist. Name und Adresse speichern wir, damit wir den Überblick behalten, wer auf dem Blog kommentiert. Du musst nicht Deinen echten Namen angeben.

Wir können Dich anhand der IP-Adresse nicht identifizieren, das kann nur Dein Provider, man kann aber ungefähr das Land und die Region rausfinden, woher die IP kommt. WordPress speichert sie, damit wir lästige Spamkommentare (wieder-)erkennen und blocken können (oder wollt Ihr russische Viagra-Kommentare bei Pösslchen und Emma? Wir auch nicht). Wir löschen die IP-Adressen regelmäßig aus unserer Datenbank.

Cookies

Cookies sind diese kleinen Dinger, die alle möglichen Sachen auf Deinem Rechner speichern und die Dich evtl. tracken können, Du weißt schon. Man glaubt es kaum, aber man kann die meisten Websites problemlos auch ohne Cookies benutzen. Deshalb verwenden wir für normale Websitebesucherinnen und -besucher ohne Login keinerlei Cookies. Nur wenn sich jemand einloggt, muss WordPress ein so genanntes „Session-Cookie“ speichern, damit es sich auf der nächsten Seite nach dem Login noch erinnert, dass wir eingeloggt sind. Das betrifft Dich jedoch nicht, so lange Du nicht mit uns mitbloggst.

Web-Analyse

Wir freuen uns über Euren Besuch und wenn wir bei Google gerankt sind, aber wir nutzen keine Web-Analyse-Tools (wie etwa Google Analytics oder Piwik/Matomo), die Deine Daten irgendwo außerhalb speichern könnten. Auch auf unserem eigenen Server haben wir keine Analyse-Tools im Einsatz.

Bei jedem Aufruf der Website speichert unser Provider Variomedia allerdings so genannte „Logfiles“, die das Datum eines Serverzugriffs, die IP-Adresse und einige Browserkennungen speichert. Dies dient vor allem der technischen Sicherheit, um Angriffe erkennen und analysieren zu können und wird ansonsten von uns nicht zur Auswertung genutzt.

Sonstiger externer Kram, der Deine Daten betreffen könnte

Wenn wir YouTube-Videos von außerhalb einbinden, versuchen wir das so umzusetzen, dass Du selbst entscheidest, ob Du es laden und damit z.B. Deine IP-Adresse an Google übertragen wird. Dasselbe gilt für die Einbindung unseres Twitter-Feeds. Sieht natürlich nicht so cool aus, ist aber datensparsamer ;-)

Mit Facebook und Instagram haben wir nix am Hut.

Die Maps von OpenStreetMap, die wir z.B. für Stellplatzportraits einsetzen, werden von einem externen Tileserver (x.tile.openstreetmap.org) eingebunden. Die Zugriffe auf diese Kartenbilder werden auf dem OSM-Server gespeichert, wobei Deine IP-Adresse beim Zugriff auf dem Server mit übertragen wird. Die Datenschutzbestimmungen der OpenStreetMap-Foundation (Sitz: Großbritannien) findest Du hier.

Deine Rechte

Du hast grundsätzlich das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch gegen die Verarbeitung Deiner Daten (puh). Wenn Du glaubst, dass die Verarbeitung Deiner Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Deine datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, kannst Du Dich bei der Aufsichtsbehörde beschweren. Das ist in Nordrhein-Westfalen der Landesbeauftragte für den Datenschutz und Informationsfreiheit. Wir fänden es natürlich netter, wenn Du uns eben Bescheid sagst, wenn Dich etwas stört.

Du erreichst uns unter folgenden Kontaktdaten:

Johannes Auth
c/o Netquartett GbR
Alpener Straße 26
50825 Köln
Telefon +49 176 64112899