Nebliges Leeuwarden, Wattenmeer vom Feinsten.

Wir verbrachten die Nacht auf dem mutmaßlich pfuschneuen, etwas abgelegeneren Stellplatz für 10-15 Wohnmobile in Leeuwarden. Ein offenes Hafenbecken, also vorsicht mit Anfahrt im Dunkeln, und immer mit der Tür auf der richtigen Seite parken! Ver- und Entsorgung vom allerfeinsten, 75 Liter Frischwasser für einen Euro und das auch zur …

Ein bisschen Leeuwarden, etwas Wattenmeer und Bilderbuchfriesland

Wintercamping mit dem Wohnmobil in Friesland Pünktlich um acht Uhr morgens färbte sich der Himmel am Horizont irgendwo zwischen Ost und Süd tiefrot, und auf dem Hof rührte sich das erste Leben. Hier wird gearbeitet! Da unser Frostschutzventil immer noch auf „mir ist zu kalt und duschen wird eh überbewertet“ …

Gotik in Rouen, Enten in Montville

Von Jumièges und seinem Womo-Stellplatz, wo wir fast ganz alleine waren, ist es ein Katzensprung nach Rouen, der Hauptstadt der Normandie. Wir drehten aufgrund der etwas komplexeren Topographie ein paar Runden, bevor wir den so genannten Wohnmobilstellplatz direkt an der Seine erreichten. Wegen Winter fanden wir die zentrale Lage eigentlich …

Normandie-Highlight Étretat mit Küsten-Wanderung

Wir beschließen, die europäischen Touri-Highlights jetzt immer im Winter heimzusuchen. Das ist das einzig Wahre – man mag sich nicht vorstellen, wie Étretat, eines der beliebtesten Ziele an der Normandieküste, im Sommer aussieht. Selbst heute, an Silvester, ist es zumindest sehr belebt, aber noch gut erträglich. Der kleine Küstenort ist …

Rotterdam Städtetrip

Vom Wohnmobilstellplatz Pernis, das wir uns als Basisstation ausgesucht hatten, radelten wir Karsamstag zunächst auf besonderen Wunsch einer einzelnen Dame zum Shoppen nach Vlaardingen. Der Tunnel unter der Nieuwe Maas, dessen Fahrrebene man mit einem Lift erreicht, hat eine abgetrennte Fahrradspur, deren Wand auf 900 Metern mit einem Gedicht von …

Wohnmobilstellplatz Rotterdam – Pernis

Update Juni 2017: Der Platz scheint geschlossen zu sein, siehe Kommentare unten Dieses Jahr Ostern waren wir angesichts des wackeligen Wetters und den vergleichweise wenigen freien Tagen unentschlossen wie nie, wohin es gehen sollte. Einige Tage vorher entschieden wir uns spontan für Rotterdam und die Gegend „da oben“.  Ebenso spontan …