Équihen-Plage – ein wenig die Küste hinauf

Eine letzte Nacht an der Küste soll es sein, wir fahren rund 80 Kilometer Richtung Opalküste hoch und landen in Équihen-Plage, einem im Großen und Ganzen eher unspektakulären Ort mit viel Wohnbebauung, aber einer sensationellen Strandlage. Der Wohmobilstellplatz ist von der Lage her Top und Flop zugleich, je nach persönlichen …

Ornithologischer Regentag auf dem Boot

Gestern war ein eher regnerischen Tag, für den wir am Tag vorher ausgerechnet Tickets für eine zweieinhalbstündige Bootstour zu den Sept îles (die wegen eines Übersetzungsfehlers aus dem Bretonischen eigentlich nur fünf Inseln sind) gebucht hatten. Es ist das älteste Vogelreservat in Frankreich und das einzige, wo  Basstölpel brüten (auch …