Zurück in St. Cado – Ria d’Etel mit dem E-Bike erkunden

Schon beim letzten Mal habe ich es angekündigt: in der Postkartenidylle von Belz, bzw. dem Inseldorf St. Cado und dem anliegenden Campingplatz lässt es sich auch mal länger aushalten und die Gegend dazu erkunden. Nur waren wir damals noch besser zu Fuß :-( … nun ja. Also müssen die Bikes …

Bretagne wie sie „eigentlich“ ist …

Endlich am Meer angekommen, ziehen wir ein paar Tage am westlichsten Zipfel von Finistère herum … das sich zwischendurch recht erfolgreich versteckt, denn es regnet tatsächlich (was war das noch mal?) und kühlt sich angenehm ab. Nach dem sehr zu empfehlenden Campingplatz Pors Peron (mit Whirlpool und allen Annehmlichkeiten für …

Die Dunkelheit auf Abstand halten

„Darf ich in diesen Zeiten an Urlaub denken und verreisen?“ Seit einem halben Jahr ist alles anders. Dreißig Jahre Sprachkenntnisse sind nicht mehr fürs Reisen, Zurechtfinden, Feiern und Diskutieren in einem, „meinem“ Land östlich von hier, mitten in Europa, sondern um Geflüchteten beim Ausfüllen von Formularen und bei Schulproblemen helfen …

Historische Wanderpfade

Tag 7–9 oder so: Immer noch Dordogne … Wir können uns nicht trennen, die Dordogne und wir. In Neuvic überstehen wir ein paar Regentage, bevor wir mit einigen Zwischenstopps weiter flussabwärts reisen, es bleibt etwas kühler und manchmal muss man aufs Fotolicht warten. Historische Brücken und Tunnel, Kirchen und Kapellen …