Wochenende in Roermond

Wochenende in Roermond

RDie nächsten Wochenenden werden wieder angefüllt sein mit Terminen, Konferenzen und anderen netten Dingen, bei denen Pösslchen zuhause bleiben soll … und sommerlicher wird es sicher auch nicht mehr werden. Deshalb nutzten wir das Wochenende samt guten Wetterbericht für einen kleinen Einkaufs- und Erholungstrip nach Roermond. Auf der Karte lachen mich die nahen Maasplassen an, ineinander fließende Gewässer mit viel Grün, Jachthäfen, Wassersport, und mittendrin – in minimaler Entfernung zu Zentrum und Designer Outlet – der Campingplatz Hatenboer. Bei so schnuckliger Lage suchen wir keine abgelegenen Autarkie-Stellplätze, und unserer Batterie tun ein paar Tage 230 Volt auch mal wieder ganz gut.

Revier abgesteckt … 
Revier abgesteckt …

„Wochenende in Roermond“ weiterlesen

Kühe, Klosteranlagen, back to Köln

Ein höchst entspannter Samstag in Limburg, der bereits wieder in Aachen mit Freunden in einem netten Lokal endete. Wir genossen den Morgen „am Bosrand“, mit einem Frühstück mit frischen Brötchen draußen an der frischen Luft. Klare, sonnige Luft, und unsere Reise geht schon ein kleines bißchen zu Ende, denn wir wollten abends schon wieder in Aachen sein, und Sonntags in Köln noch das eine oder andere vom Museumsfest mitnehmen. „Kühe, Klosteranlagen, back to Köln“ weiterlesen

In Heerlen, um Heerlen und um Heerlen herum.

Langes Wochenende! Und endlich Zeit genug gehabt, unseren Pössl ein wenig auszustatten. Die letzten Wochen haben wir unseren Kleinen glücklich vor der Haustür geparkt, und sind immer mal runtergegangen, um was nachzumessen, nachzuschauen, reinzutragen und so weiter. Ganz geschafft haben wir es nicht: Zusätzliche Steckdosen müssen noch warten (diese ganze Wechselrichter-Klamotte ist doch komplexer als gedacht) und ein paar Anti-Klapper-Extras für die Geschirrschränke sowie eine Lösung für die Mülltüten sind auch noch offen.Aber die guten Antirutschfolien (von IKEA, übrigens deutlich günstiger als im Campingbedarf) in Schubladen und Schränke und ein Grundsortiment aus Gläsern, Tellern und Töpfen sowie Basisgewürzen, Kaffee und Nutella einsortiert. Eine neue Wok-Pfanne von IKEA war dann auch dabei, sie harrt noch der Einweihung. Sobald wir die Schubladen und Schränke so haben, wie wir uns das vorstellen, gibt’s eine Fotoserie dazu, bis jetzt ist es noch etwas improvisiert. „In Heerlen, um Heerlen und um Heerlen herum.“ weiterlesen

Tag 4: Mit dem Reisemobil über Antwerpen nach Hause

Nur schwer haben wir uns von der Deich-Idylle in Stavenisse trennen können. Wider Erwarten frische Brötchen am Sonntagmorgen in dieser Einsamkeit, und eine gemütliche Fahrt über die Halbinsel Richtung Antwerpen. Empfehlenswert die Strecke über den Oesterdam, der uns für den enttäuschenden Abschlußdeich entschädigte. Rechts und links Wasser zu sehen, kaum Verkehr am Sonntagmorgen. Vor lauter Rumschauen vergessen zu Fotografieren.

Trotzdem nochmal Fotopause und kurzer Marsch über die Felder, denn das hier konnten wir uns doch kaum entgehen lassen:

Blaue Blumen mit Klatschmohn
Blaue Blumen mit Klatschmohn

„Tag 4: Mit dem Reisemobil über Antwerpen nach Hause“ weiterlesen

Tag 2: Westerbork, Abschlußdeich, Dünenlandschaft

Auf dem „Valkenhof“, dem kinderfreundlichen, bewaldeten Campingplatz von Westerbork: Geschlafen wie ein Stein, Ray hatte zum Glück trotz des sonnigen Wetters daran gedacht, die Heizung ein wenig aufzudrehen, und ich kam um die obligatorischen „ganz leicht kalten Füße“ herum, die gerade kalt genug sind, nicht richtig zu schlafen, aber nicht kalt genug, um mich wachzumachen und Socken rauszusuchen.

Radiosternwarte Westerbork
Radiosternwarte Westerbork

„Tag 2: Westerbork, Abschlußdeich, Dünenlandschaft“ weiterlesen