Caravan Salon 2018: Bloggertreffen

Auch dieses Jahr gab es, initiiert von der lieben Nina Wellbrock und ihrem Kollegen Christian Grashaus, ein Bloggertreffen am Fachbesuchertag des Caravan Salon. Wir waren glaube ich letztes Jahr nicht dabei, und somit geradezu erschlagen von der Größe, die dieses kleine Randevent auf der Messe eingenommen hat. Waren wir vor 2 Jahren noch an die 20 Leute, die gemütlich um einen  Frühstückstisch im Pressezentrum passten, so belegten wir diesmal 5-6 Bierzeltgarnituren im Haupteventzelt am P1, ich schätze es waren 50-60 Leute.

Da hab ich doch vor lauter Gequatsche mit netten Leuten vergessen, ein ordentliches Foto zu machen
Da hab ich doch vor lauter Gequatsche mit netten Leuten vergessen, ein ordentliches Foto zu machen. Für dieses Symbolfoto hat die Kraft so grade noch gereicht ;-)

Natürlich sah man die „Promis“ von Herman unterwegs und Isa von Isas Womo fast nur von weitem, wir saßen aber mit ganz spannenden Leuten zusammen, die z.B. geführte Reisemobil-Touren auf der Panamericana durchführen. Ein interessantes Gespräch über Individualreisen, Zielgruppen und Organisationsaufwand für Reisen mit dem Wohnmobil. Wenn ich uns auch für eine geführte Gruppen-Schottlandreise im Pösslchen noch nicht als Zielgruppe identifiziert hätte, so könnte ich es für die Panamericana inzwischen zumindest nachvollziehen, warum man das macht, wenn man nicht unbegrenzt Zeit zur Verfügung hat (und sie sind immerhin 180 Tage unterwegs).

Spannend fand ich in den Diskussionen immer den Kontrast zwischen Hobbybloggern („ich wusste gar nicht, dass ich ein Blogger bin, eigentlich schreibe ich nur Reiseberichte“) und solchen, die viel zu Kooperationen, Monetarisierung von Inhalten und Unique Visitors erzählen konnten. Die Biergarnituren waren jedenfalls abwechslungsreich besetzt.

Ein Wiedersehen gab’s mit Jürgen und Nadja (?) von womo.blog, mit dem wir ja das unsägliche Kolbenthema teilen. Ihnen konnten wir von unserer Rumänienreise letztes Jahr berichten und hier und da vielleicht gewisse Vorbehalte ausräumen.

Auch die Reisenden von strandeko.com – Womo · Kite · Meer hatten wir schon mal gesehen – sie wiederum hatten ein paar heiße Tipps für unsere Bretagnetour, die nächste Woche beginnen soll. Danke dafür!

Leider hatten wir an dem Tag noch eine Tour vor uns, so dass wir etwas früher weg mussten. Wir bedanken uns bei Nina und Christian für die Orga und freuen uns auf das nächste Bloggertreffen, hoffentlich mit mehr Zeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.